Abkanttechnik

Handwerkliche Maßanfertigungen mit Werkstoffen aus Metall für den gesamten Dachbereich gehören heute zu den grundlegenden Arbeiten des Dachhandwerkers. So haben wir uns den Kundenwünschen angepasst und stellen dem Profikunden in unseren Niederlassungen hochwertige Geräte zur Verfügung, die Sie gegen eine geringe Gebühr nutzen können. 

Hierbei handelt es sich um professionelle Geräte der Firma Schechtl. Diese stehen für höchste Qualität „Made in Germany“.  Diesen zusätzlichen Service bieten wir unseren Profikunden in fast allen Standorten.

Zum Einen handelt es sich um eine manuelle Tafelschere  (Modell HT 310), die zum Schneiden von Stahlblechen bis max. 1,25 mm Blechstärke (bezogen auf 2040 mm Arbeitslänge) geeignet ist. Die Bedienung ist denkbar einfach: Das Werkstück von vorne auf den Scherenauflagetisch legen, unter dem Niederhalter hindurch zwischen die Messer schieben und mit einem der Bedienhebel, die sich rechts und links an der Maschine befinden, den Schnitt ausführen - fertig.
 
Das Maschinengestell ist eine bewährte Stahlkonstruktion mit einem Messerbalken aus Profilstahl. Der mechanische Antrieb des Messerbalkens erfolgt über einen Exzenter, der mit den Bedienhebeln angetrieben wird.
 
Links und rechts außen auf dem Scherentisch sorgen Winkelanschläge mit eingelegten rostbeständigen Stahlmaßstab (bis 320 mm) für einen exakt rechtwinkeligen Schnitt. Während des Schnittes hält ein automatisch wirkender Niederhalter mit rutschfester Hartgummieinlage an der Unterseite das Schnittgut fest, ohne es zu beschädigen.
 
Eine ausziehbare Werkblechauflage vor der Maschine verlängert die Auflagefläche für Tafeln auf 920 mm. Bei einer Arbeitshöhe von 850 mm lässt sich so auch großformatiges Schnittgut bequem schneiden.


Bei unserem zweiten Gerät handelt es sich eine manuelle Schwenkbiegemaschine (Modell HBM 310) zum Biegen von Stahlblechen bis max. 1,0 mm (bezogen auf 3100 mm Arbeitslänge).


Das Werkblech wird zwischen Ober- und Unterwange hindurchgeführt und die Oberwange wird entweder mit einem Fußhebel oder mit zwei links und rechts an der Maschine angebrachten Bedienhebeln senkrecht zum Werkblech geschlossen. Damit rutscht das Blech beim Klemmen nicht nach vorne und die Maßgenauigkeit bleibt erhalten. Der Klemmdruck der Oberwange lässt sich auf beiden Seiten einstellen. Die maximale Öffnungsweite der Oberwange beträgt ca. 125 mm. 


Das Modell HBM wird mit einer Profilschiene 20°, r=1 mm für die Oberwange und je einer Einsatzschienen 68/10 und 68/14 für die Biegewange ausgeliefert. Alle Biegeschienen sind auswechselbar. Die Biegewange absenkbar und lässt sich sehr leicht mittels eines Drehgriffs auf verschiedene Blechstärken und Radien einstellen. An der Biegewange befindet sich eine Skala von 0-180° zum Ablesen des Biegewinkels. Für wiederkehrende Büge steht eine einstellbare Biegewinkelbegrenzung zur Verfügung.